In Wiens Innenstadt gibt es immer wieder Neues zu entdecken …

Wir, das sind die Schülerinnen und Schüler der 3a, nutzen gleich die erste Schulwoche, um theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen. Angekommen auf dem Praterstern orientieren wir uns mit dem U-Bahnplan und finden so den Weg zum Schwedenplatz. Es ist schon faszinierend, wie viele Hinweisschilder es so auf einem Bahnhof gibt. Fünf Gruppen haben sich einige wichtige Plätze und Straßen vorbereitet. So greifen wir zum Stadtplan und die erste Einheit  führt uns in die Schönlaterngasse, wo wir die Sage vom Basilisken hören, weiter geht es zum Stephansplatz und vor der Spanischen Hofreitschule gibt es eine kurze Pause. Das nächste Team bringt uns zum Michaelerplatz, danach folgt der Heldenplatz. Den Abschluss bildet die Gruppe mit den Ringstraßenbauten, die wir uns dann von den Zwillingsmuseen bis hin zur Universität anschauen. Mit der U-Bahn geht es danach wieder zum Praterstern, wo auch die Schnellbahn schon wieder auf uns wartet. Rückblickend haben wir einen lehrreichen Tag in Wien verbracht, bei dem auch das Gemeinschaftserlebnis von großer Bedeutung gewesen ist.

Fotos >>