Die 3ten Klassen zu Besuch in Carnuntum
Am Mittwoch, den 15. September besuchten die dritten die Römerstadt Carnuntum.  
Nachdem wir uns vergewissert hatten, dass wir alle „virusfrei“ sind, machten wir uns auf den Weg zur Ecke der Postfiliale. Dort wartete bereits ein Bus der Firma Cepera auf uns, mit dem wir quer durch das Weinviertel, durch das Marchfeld und über die Donau bis ins Römerland Carnuntum chauffierte wurden.   
Dort angekommen, wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und von je einer Archäologin durch das Gelände geführt. Zuerst wurde uns anhand eines Modells die unvorstellbare Größe des Militärlagers und der zivilen Stadt von anno dazumal anschaulich gemacht. In unterschiedlicher Reihenfolge wurden wir dann durch die rekonstruieren Bauwerke im Freilichtmuseum geführt (natürlich mit MNS). Wir erkundeten die Therme und noch weitere Räumlichkeiten der villa urbana sowie das Haus des Tuchhändlers Lucius.  
Nach der Anstrengung hatten wir uns ein paar entspannende Minuten am Spielplatz redlich verdient.  
Da auch die restlichen Klassen der Mittelschule Mistelbach an diesem Mittwoch einen Wandertag angesetzt hatten, wollten auch wir noch unsere Beine vertreten und machten einen Abstecher ins Amphitheater unweit des Besucherzentrums.
Fotos >>