Wenn Engel reisen! Exkursionsbericht der 2. Klassen
Die zweiten Klassen der Mittelschule Mistelbach II besuchten am Freitag, dem 02. Oktober das Urgeschichtemuseum in Asparn an der Zaya. Nachdem uns beim ersten Versuch eine Woche zuvor noch das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte, durften wir nun bei prachtvollem Herbstwetter unsere Fahrt mit dem Schienentaxi genießen.  
44 SchülerInnen und 4 LehrerInnen traten ihre abenteuerliche Reise von Mistelbach Richtung Asparn an. Nach einem kurzen Fußmarsch Richtung Hüttendorf konnten wir bereits nach wenigen Gehminuten in das Schienentaxi einsteigen.  
Nach cirka 25 Minuten waren wir am Bahnhof Asparn angekommen. Nach einer kleinen Stärkung am Spielplatz vor dem Schloss begann unsere „Führung durch die Urgeschichte“. Heuer durften jedoch auch hier die „Masken“ nicht fehlen, denn auch auf unserem Trip in die Urgeschichte konnten wir Corona nicht ganz außer Acht lassen.
In zwei Gruppen wurden wir durch das Freigelände der Ausstellung geführt und wir zeigten bereits bei den ersten Fragen der Guides, was wir im Unterricht gelernt hatten.  
Unser Rundgang startete bei den Jägern der Altsteinzeit und ihrer einfachen Behausungen, führte uns über die Langhäuser des Neolithikum (Jungsteinzeit) zu den Schwelbalkenhäusern der Kelten. Wir testeten die ersten Werkzeuge aus Stein und Holz, versuchten uns im Feuer machen und versuchten Mehr zu malen, wie unsere Vorfahren zur Zeit der Urgeschichte.    
Nach einem kurzen Fußmarsch durften wir wieder in die Waggons des Schienentaxis einsteigen, welches uns unfallfrei und ohne große Anstrengungen bis nach Mistelbach eskortierte. Vor der Schule bedankten wir uns noch bei unseren Klassenvorständen für die Vorbereitung dieser Exkursion.
Fotos >>