Waldjugendspiele 2019
Gut vorbereitet machten sich die zweiten Klassen am 29. Mai 2019 auf den Weg nach Schloss Eckartsau zu den Waldjugendspielen.
Unser Förster hieß Christoph, er führte uns zu fünf Stationen. Bei der ersten sollten zehn SchülerInnen Fruchtsäfte und Marmelade durch Schmecken erkennen. Zwischendurch stellte er uns eine Schätzfrage, es war gar nicht so einfach zu erraten, wie hoch diese Fichte sein könnte.
Aufgrund des nassen Wetters spazierten wir zu einem Pavillon, dort stellte uns der Mann Fragen rund um den Auwald, außerdem wollte er einiges zu den Hochwasserschäden wissen.
Weiter ging es zur nächsten Frage: Wir sollten erkennen, was im Wald erlaubt und was verboten ist. Die Bilder ordneten wir richtig zu und anschließend erklärte uns Christoph Wissenswertes. Die nächste Station handelte von der Holzverarbeitung. Die einzelnen Schritte der Waldarbeit bis hin zum fertigen Möbelstück legten wir mittels Fotos fest. Unglaublich, wie viele Berufsgruppen davon betroffen sind.
Eine weitere Fragestellung betraf das Erkennen verschiedenster Bäume und Sträucher. Durch unsere gute Zusammenarbeit konnten wir viele richtige Antworten geben.
Christoph bedankte sich bei uns für die gute Zusammenarbeit und wir erhielten eine Urkunde. Alle zweiten Klassen hatten sehr viel Spaß, wir freuen uns über den fünften Platz und gratulieren der 2c zum Sieg. Wir wünschen ihnen alles Gute und viel Erfolg beim Landesfinale am 19. Juni in Gföhl!
Sabrina, Gloria, Miriam, Hagjere, Thomas, Konstantin aus der 2a
Fotos >>