Tierischer Unterricht außerhalb des Klassenzimmers
Der Freigegenstand „Tierschutz macht Schule“ führt uns auch heute wieder hinaus in die Natur. Anfang des Schuljahres nützen wir den Präsenszunterricht, um die Landwirtschaftliche Fachschule in Mistelbach zu besuchen. In einer Einheit verschaffen wir uns einen Überblick über die verschiedenen Tiere, die sich dort auf dem Gelände tummeln, und bei genaueren Beobachtungen tauschen wir uns über das Verhalten und die tiergerechte Haltung aus. Außerdem spazieren wir nach Ebendorf zur Familie Müllner-Balon. Unter dem Motto „Schule am Bauernhof“ erfahren wir Interessantes über die Ziegenwirtschaft und auch über das Leben und Verhalten der Hühner. Auch ein Ausflug auf den Dechanthof „Die gute Tat“ steht auf dem Programm. Da es so stark regnet, nehmen wir den Bus. Kitty erzählt uns wieder viel Wissenswertes über das Tierheim, wie man einen Vierbeiner bekommen kann und wir dürfen in Kleingruppen auch Zeit in den Katzenzimmern verbringen. Für das 2. Semester laufen gerade die Planungen. Unser Wunsch ist der Besuch bei den Alpakas, aber auch die Straußenfarm in Wetzelsdorf. Auch eine Tour nach Eibesthal zu den Pferden soll durchgeführt werden. Lucy, unser Schulhund, begleitet uns gerne auf unseren Ausflügen!
Dechanthof Landwirtschaftliche Fachschule Ziegenwirtschaft Balon