"Chemie am Bau": Praxisbezogenes Schulprojekt
der Europahauptschule Mistelbach

Die beiden Klassen der 4a und der 4b der Europahauptschule Mistelbach nahmen in den vergangenen Wochen am 12. VCÖ-Projektwettbewerb 2012/2013, einem Projektwettbewerb des Verbandes der ChemielehrerInnen Österreichs, teil. Unter dem Titel „Chemie am Bau“ galt es, in unterschiedlichen Modulen typische Materialien am Bau kennenzulernen, zu untersuchen und zu verarbeiten sowie Architektur und Bautechnik kennenzulernen. Als Kooperationspartner stand die Firma Aust Bau unter der Leitung von Baumeister Ing. Karl Macho mit Lehrlingen zur Seite. Die Projektpräsentation inkl. –prämierung fand am Montag, dem 25. Februar, im Beisein von Bildungslandesrat Mag. Karl Wilfing und Landtagsabgeordneten Ing. Manfred Schulz statt, Projektleiterin der Europahauptschule Mistelbach war Michaela Schultes.

„Chemie am Bau“:
Der Arbeitsplan enthielt insgesamt sechs unterschiedliche Module, in denen die SchülerInnen verschiedene Aufgaben zu erfüllen hatten und sich mit der Thematik intensiver vertraut machen sollten. Die Module beinhalteten unter anderem Kurzfilme als Einstimmung auf das Projektthema, Exkursionen ins „Ziegelwerk Wienerberger“ sowie eine „Rätselrallye“ im Technischen Museum Wien, praktisches Arbeiten mit Materialen wie Beton, Fliesen, Zement und Ton sowie Spachteln und Putzen als auch selbständiges Arbeiten und Experimentieren in Kleingruppen. „Das Schulprojekt ist nicht heimlich in der Klasse passiert, darin steckt viel Kraft, Zeit und Geld. In unserer Schule sind Theorie und Praxis nicht nur Schlagwörter, sondern werden auch umgesetzt“, freute sich der Direktor über das gelungene, mehrwöchige Projekt.

Mehr als zufrieden mit den Leistungen der SchülerInnen als auch dem Projektverlauf zeigten sich die anwesenden Ehrengäste: „Es macht mich stolz, dass die Schulen in Mistelbach so innovativ und kompetenzorientiert arbeiten“, gratulierte beispielsweise Bezirksschulinspektorin Mag. Elke Wimmer zum gelungenen Projekt. Nur Positives gab es auch von Bildungslandesrat Mag. Karl Wilfing: „Erfolgreich kann ein junger Mensch nur dann ausgebildet werden, wenn er praxisorientiert arbeitet und zusätzlich in der Schule erlernt, wie die Theorie aussieht!“

VCÖ-Projektwettbewerb:
Alle zwei Jahre veranstaltet der Verband der ChemielehrerInnen Österreichs einen Wettbewerb. Mit „Chemie am Bau“ nahm die Europahauptschule Mistelbach am Wettbewerb gemeinsam mit der Firma Aust Bau teil. „Mir ist wichtig, auch für unseren Nachwuchs zu sorgen, da es immer schwieriger wird, Fachkräfte am Markt zu finden. Deshalb ist es bedeutend, durch solche Projekte präsent zu sein und das auch entsprechend nach außen zu tragen“, ergänzte Baumeister Ing. Karl Macho, warum er das Projekt von Beginn an unterstützte.

Fotos >>